DE | EN
Seite drucken

Letzte Aktualisierung: 17.08.2018

News

Generalunternehmer für die Lieferung der Ersatzlinie P8 in Stockholm Högdalen

01.08.2018, Stockholm, Schweden

Nach der Vertragsunterzeichnung im feierlichen Rahmen in der Zentrale von Stockholm Exergi am 20.03.2018, hat der Kunde am 18.06.2018 mit der „Notice to Proceed" offiziell die Lieferung der neuen Müllverbrennungslinie P8 frei gegeben.

MARTIN ist Generalunternehmer für die Lieferung von Feuerung, Dampfkessel, Rauchgasreinigung sowie weiteren Nebengewerken. Auftraggeber ist das Joint Venture Stockholm Exergi, welches zu gleichen Teilen im Besitz der Stadt Stockholm und Fortum ist.

Am Standort Högdalen betreibt Stockholm Exergi ein Müllheizkraftwerk zur Fernwärme- und Stromerzeugung. Neben weiteren Linien betreibt unser Kunde auch die von MARTIN gelieferte Müllverbrennungslinie P3, welche seit vielen Jahren zuverlässig in Betrieb ist. Die neue Linie P8 ersetzt die zwei ältesten Linien des Standortes.

Die neue Linie wird mit einem dreibahnigen Rückschub-Rost Vario mit einer Gesamtbreite von 6,32 m ausgerüstet. Sie ist für eine Bruttowärmeleistung von 54,1 MW ausgelegt und kann bis zu 20,5 t/h Abfall thermisch verwerten. Der erzeugte Heißdampf mit 400 °C und 36 bar wird in einer Gegendruck - Dampfturbine zu Strom umgewandelt. Die verbleibende Energie des Abdampfs wird dann in das Fernwärmenetz der Stadt Stockholm eingespeist.

Die besondere Herausforderung dieses Auftrages ist die Installation der neuen Linie in den räumlich engen Bestand des Müllheizkraftwerkes. Während der gesamten Bauphase darf der Betrieb der bestehenden Anlage nicht unterbrochen werden, da die Betriebssicherheit der Fernwärme von größter Bedeutung ist.

Nach der nun gestarteten Planungs- und Beschaffungsphase wird die Montage der Hauptkomponenten im August 2019 beginnen. Die Inbetriebsetzung startet im Juni 2020 mit geplanter Übergabe an den Kunden im März 2021.