last-update-icon Letzte Aktualisierung: 30.11.2021

News


Magdeburg, Deutschland - Auftrag zur Lieferung eines Verbrennungssystems mit integrierter Wirbelschichtverbrennung

19.11.2021

Nach erfolgreichen Vertragsverhandlungen erfolgte am 28. Oktober 2021 in Magdeburg die Vertragsunterzeichnung für den neuesten Auftrag. Auftraggeber ist das MHKW Rothensee in Magdeburg, ein Joint Venture zwischen der EEW Energy from Waste GmbH und den Städtischen Werken Magdeburg, das auf dem bestehenden Gelände bereits ein Müllheizkraftwerk betreibt.

Zum Einsatz kommt ein Rückschub-Rost mit sechs Bahnen und einer Gesamtbreite von 14,3 m. Die Anlage ist für eine Bruttowärmeleistung von 120 MW ausgelegt und kann bis zu 40 t/h gewerblichen und industriellen Abfall thermisch verwerten. Der erzeugte Heißdampf mit 405 °C und 43 bar (a) wird in einer Dampfturbine zu Strom umgewandelt.

Besonderheit im Lieferumfang ist die Klärschlamm-Wirbelschichtverbrennung, welche von Küttner Martin Technology GmbH geliefert wird. Der mit 24% Trockensubstanz angelieferte Klärschlamm wird nach einer Vortrocknung in die Wirbelschicht eingespeist.

Die entstehenden Abgase werden in einem Sattdampfkessel abgekühlt. Der produzierte Dampf dient zur Beheizung des Klärschlammtrockners. Überschussmengen werden in den Dampfkreislauf des Müllkessels eingespeist.

Aus den abgekühlten Abgasen wird mittels eines E-Filters die phosphorhaltige Asche abgeschieden, die als Dünger weiterverwendet werden kann. Die verbleibenden Abgase werden im Bereich der Sekundärlufteindüsung in den Müllkessel eingeblasen und werden dort zur Einhaltung der Emissionswerte weiter thermisch behandelt.

Nach der Planungs- und Beschaffungsphase in 2022 wird die Montage der Komponenten im Oktober 2022 beginnen. Die Inbetriebsetzung startet im Dezember 2023 und die Übergabe an den Kunden ist für den Juni 2024 vorgesehen.