DE | EN
Seite drucken

Letzte Aktualisierung: 24.05.2019

News

Auftrag zur Lieferung eines Verbrennungssystems

31.01.2011, Roskilde, Dänemark

Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie mit allen Losnehmern erfolgte am 28. Januar 2011 in Kopenhagen die Vertragsunterzeichnung für den neuesten Auftrag. Auftraggeber ist der Zweckverband KARA/NOVEREN im dänischen Roskilde, der auf dem bestehenden Gelände bereits ein Müllheizkraftwerk betreibt. Unter anderem ist ein MARTIN Horizontal-Rost seit 1999 im Einsatz.

Mit dem Auftrag für die Linie KN6 konnte MARTIN erstmals einen Rückschub-Rost bei einem dänischen Betreiber platzieren. Zum Einsatz kommt der weiterentwickelte MARTIN Rückschub-Rost Vario, der im Rahmen der IFAT 2010 präsentiert wurde. Für Roskilde ist ein vierbahniger Rost mit einer Gesamtbreite von 10,48 m vorgesehen.

Die Anlage ist für eine Bruttowärmeleistung von 81,3 MW ausgelegt und kann bis zu 30 t/h Abfall thermisch verwerten. Der erzeugte Heißdampf mit 425 °C und 50 bar wird in einer Gegendruck - Dampfturbine zu Strom umgewandelt. Die Energie des nach der Turbine anfallenden Kondensats wird über Wärmetauscher in das lokale Fernwärmenetz eingespeist.

MARTIN zeichnet verantwortlich für die Lieferung von Los A, das neben den Komponenten Feuerungsanlage und Dampfkessel die Gewerke SNCR, EMSR, Krananlagen, Speisewassersystem mit Speisewasseraufbereitung sowie Rohrleitungen und Wärmetauscher für den Fernwärmeteil enthält.

Nach der Planungs- und Beschaffungsphase in 2011 wird die Montage der Komponenten im Februar 2012 beginnen. Die Inbetriebsetzung startet im Februar 2013 und die Übergabe an den Kunden ist für den Oktober 2013 vorgesehen.